Baby hatte es eilig

Mädchen kommt in Leipziger S-Bahn zur Welt

Leipzig - Ein kleines Mädchen hatte es auf der Bahnstrecke von Leipzig nach Halle besonders eilig. Seine Mutter saß am Donnerstagmorgen in der S-Bahn, als plötzlich die Wehen einsetzten.

Eine Zugbegleiterin schirmte die Frau ab, als Hebammen fanden sich zwei mitreisende Frauen, die der werdenden Mutter zur Seite standen. Gegen 5.30 Uhr war das Mädchen da, wie eine Sprecherin der Bahn in Leipzig mitteilte. Ein Zugbegleiter habe den Waggon abgesperrt, um Störungen zu vermeiden, teilte die Deutsche Bahn am Donnerstag in Berlin mit. Als der vom Personal alamierte Notarzt die Mutter am Hauptbahnhof in Halle in Empfang nehmen wollte, war das Baby schon geboren. Die Helfer brachten beide dann umgehend in ein Krankenhaus.

Die Bahn zeigte sich entzückt. "Wir sind tief bewegt über das Wunder, das sich heute Morgen in unserer S-Bahn ereignet hat", erklärte der Chef von DB Region Südost, Frank Klingenhöfer. "Wir wünschen der jungen Mutter und ihrem Baby alles erdenklich Gute." Wegen der besonderen Umstände schenkte das Unternehmen dem neuen Erdenbürger zudem eine lebenslange Freifahrkarte für sein Nahverkehrsnetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Viermal in fünf Tagen hat es in einem Hochhaus in Berlin gebrannt. Immer zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr. Ein Anwohner entlud nun seinen Frust darüber. Sein Opfer: Die …
Feuerwehrler löschen viertes Feuer, da wirft ein genervter Anwohner Böller auf sie
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Schweres Lawinenunglücke gab es am Sonntag in Frankreich und in der Schweiz. Für einen Vater und seine Tochter kam jede Hilfe zu spät. 
Vater und Tochter (11) von Lawine erfasst - tot
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag wurde abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung

Kommentare