Mutter unter Schock

Mädchen (5) bei Hitze im Auto gelassen - tot

Lugano - Auf einem Campingplatz im Süden der Schweiz ist ein kleines Mädchen gestorben, nachdem es mutmaßlich trotz großer Hitze allein im Auto der Familie zurückgelassen worden war.

Rettungskräfte hätten sich vergeblich bemüht, die Fünfjährige wiederzubeleben, teilte die Polizei im Kanton Tessin mit. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen eingeleitet, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der Todesfall habe sich bereits am Dienstag auf einem Campingplatz bei Lugano ereignet. Es gebe aber bislang keine Bestätigung dafür, dass das Kind wegen der Hitze im Inneren des Wagens umkam. Die Mutter sei noch nicht vernehmungsfähig. Sie hatte mit der Fünfjährigen und drei weiteren Töchtern auf dem Campingplatz „La Piodella“ in Muzzano Ferien gemacht.

Die Behörden im Tessin hatten am Dienstag erneut vor Hitze gewarnt. Nach Angaben des Wetterdienstes Meteoschweiz stiegen die Temperaturen auf 33 Grad. Ende August vergangenen Jahres war in der Schweiz ein Kind gestorben, nachdem sein Vater es im Auto auf dem Firmenparkplatz vergessen hatte. Der Vater hatte es versäumt, das 16-monatige Baby bei der Kindertagesstätte abzugeben. Erst nach Feierabend hatte er das Drama bemerkt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare