Grausamer Tod

Mädchen von mehreren Hunden zerfleischt

London/Manchester - Ein 14 Jahre altes Mädchen ist in Manchester womöglich von mehreren Hunden getötet worden. Die Verletzungen deuten auf Hundeattacken hin.

Die Polizei bestätigte am Dienstag die Todesursache zwar zunächst nicht, erklärte aber, die Verletzungen an der Leiche des Mädchens stimmten mit denen von einer Hundeattacke überein. Eine Obduktion sollte sobald wie möglich Klarheit bringen. Vier Hunde wurden getötet, einer eingefangen.

Die Polizei war am Nachmittag zu dem Haus in der Wohngegend gerufen worden. Bei den Hunden soll es sich unter anderem um Staffordshire Bullterrier handeln. Das Mädchen soll in dem Haus zu Gast gewesen sein, berichtete der Sender BBC. Details waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei erklärte, die Hunde seien „aggressiv und außer Kontrolle“ gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Belém - Eine rätselhafte Serie von 30 Morden an einem Tag hat die Sicherheitsbehörden in der nordostbrasilianischen Stadt Belém in Alarmstimmung versetzt.
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen

Kommentare