Grausamer Tod

Mädchen von mehreren Hunden zerfleischt

London/Manchester - Ein 14 Jahre altes Mädchen ist in Manchester womöglich von mehreren Hunden getötet worden. Die Verletzungen deuten auf Hundeattacken hin.

Die Polizei bestätigte am Dienstag die Todesursache zwar zunächst nicht, erklärte aber, die Verletzungen an der Leiche des Mädchens stimmten mit denen von einer Hundeattacke überein. Eine Obduktion sollte sobald wie möglich Klarheit bringen. Vier Hunde wurden getötet, einer eingefangen.

Die Polizei war am Nachmittag zu dem Haus in der Wohngegend gerufen worden. Bei den Hunden soll es sich unter anderem um Staffordshire Bullterrier handeln. Das Mädchen soll in dem Haus zu Gast gewesen sein, berichtete der Sender BBC. Details waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei erklärte, die Hunde seien „aggressiv und außer Kontrolle“ gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Ein Diamant ist für die Ewigkeit, heißt es. Und es ist auch ewig her, dass die kostbaren Steine tief im Erdmantel entstanden. Einige bildeten sich jedoch - zumindest aus …
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert
Leipzig (dpa) - Tattoos werden einer Studie der Uni Leipzig zufolge immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert.
Studie: Jeder fünfte Deutsche ist tätowiert

Kommentare