+
Das Karussell "Spinning Barrels" im Holiday Park in Haßloch (undatiertes Handout). Ein elfjähriges Mädchen war im Holiday Park in Haßloch in Rheinland-Pfalz von dem Karussell mitgeschleift und dabei tödlich verletzt worden.

Vorwurf der fahrlässigen Tötung

Mädchen stirbt im Holiday Park: Staatsanwalt erhebt Anklage

Frankenthal/Haßloch - Knapp ein Jahr nach dem tödlichen Unfall eines Mädchens auf einem Karussell im Holiday Park hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen drei Parkmitarbeiter erhoben.

Ihnen werde fahrlässige Tötung vorgeworfen, sagte Staatsanwalt Hubert Ströber am Dienstag in Frankenthal. Die Elfjährige war am 15. August 2014 in dem Freizeitpark in Haßloch vom Karussell „Spinning Barrels“ mitgeschleift und so schwer verletzt worden, dass sie starb.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass das Mädchen aus Kelsterbach bei Frankfurt mit seiner Mutter durch eine unverschlossene Tür auf das Karussell gelangte, das aus Gondeln in Form von Fässern besteht. Als sie ein freies Fass erreichte, habe der 22 Jahre alte Mitarbeiter hinter den Bedienknöpfen die Fahrt gestartet. Das Mädchen sei davon überrascht worden, gestolpert und gestürzt. Mehrfach sei es überrollt worden.

Mit „an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ hätte das Unglück verhindert werden können, erklärte die Staatsanwaltschaft. Etwa, wenn der 22-Jährige vor einem Rundgang um das Fahrgeschäft die Tür geschlossen hätte. Oder wenn er, wie vorgeschrieben, die Durchsage „Achtung, die Fahrt beginnt“ gemacht hätte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekte Bremsen: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge - Mehrere Tote
Ein Lastwagen ist in Mexiko nach Medienangaben in eine Gruppe Demonstranten gefahren und hat mehrere Menschen in den Tod gerissen.
Defekte Bremsen: Lkw fährt in Mexiko in Menschenmenge - Mehrere Tote
Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
Sie wollen wissen, warum ihre Tochter tot ist, und erhoffen sich Aufschlüsse von ihrem Facebook-Konto. Doch darauf dürfen die Eltern seitz mehr als fünf Jahren nicht …
Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.