Von der Piste abgekommen

Mädchen (11) stirbt nach Skiunfall

Reith bei Kitzbühel - Im Skigebiet Going am Wilden Kaiser ist es zu einem tragischen Unfall gekommen: Eine Elfjährige kam von der Piste ab und starb in Folge des Unfalls im Krankenhaus.

In Reith bei Kitzbühel ist es am Sonntag zu einem tragischen Unfall gekommen.

Eine Elfjährige aus dem Landkreis Potsdam war mit ihren Eltern zum Skifahren an der Sonnenlift-Abfahrt im Skigebiet Going am Wilden Kaiser. Das Mädchen war einige Meter hinter ihrer Mutter und einem Bekannten gefahren, ihr Vater hatte nach Angaben der Tiroler Tageszeitung eine andere Piste genommen.

Als das Mädchen nicht an der Talstation ankam, suchten die Eltern nach dem Kind. Sie fanden es leblos in einem Bachbett. Offenbar war es in einer scharfen Kurve von der Piste abgekommen und dann zehn Meter in einen Graben gestürzt. Das Mädchen zog sich dabei schwere innere und äußere Verletzungen zu. Sie hatte allerdings einen Helm getragen.

Der Vater begann sofort das Kind wiederzubeleben, die Pistenrettung kam ihm zur Hilfe bis der Notarzthubschrauber eintraf. Das Mädchen wurde in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Dort konnten die Ärzte aber nur ihren Tod feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Tote bei Busunglück in Italien
Sie waren in Frankreich und wollten zurück in ihre Heimat Ungarn, als ihr Bus in Italien in Flammen aufgeht. Bei dem tragischen Unglück nahe Verona sterben zahlreiche …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Berlin - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland findet öffentliches Stillen laut einer Umfrage in Ordnung.
Umfrage: Mehrheit für öffentliches Stillen
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet
Am Ort des verschütteten Hotels in Italien ist keine Zeit zu verlieren: Am dritten Tag nach dem schweren Lawinenunglück ziehen Katastrophenhelfer immer noch Überlebende …
Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion