S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

Mädchen (6) zu Tode geklemmt

Stockholm - Ein sechsjähriges schwedisches Mädchen ist beim Arztbesuch von einer hydraulischen Behandlungspritsche eingeklemmt worden und danach gestorben.

Das Kind hatte mit einer zwei Jahre älteren Freundin unbeaufsichtigt an der Pritsche in einem Ambulatorium der Gemeinde Sälen gespielt und dabei den Elektromotor in Gang gesetzt. Wie die Zeitung “Aftonbladet“ am Mittwoch weiter berichtete, sahen Erwachsene, dass das Mädchen eingeklemmt und bewusstlos war. Sie stellten den Motor ab, befreiten das Kind und hatten mit sofortigen Wiederbelebungsversuchen auch Erfolg.

Nach dem Transport in das Krankenhaus der Kleinstadt Mora starb das Mädchen aber an seinen schweren Verletzungen. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass eine amtliche Untersuchung wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet sei. Dabei gehe es um die technische Klärung der Unfallursache, man ermittle nicht gegen Personen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
In einem britischen Freizeitkomplex nahm ein Mann zwei Mitarbeiter eines Bowling Centers als Geiseln. Erst nach Stunden konnte die Polizei das Drama beenden. Was steckt …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Vor rund einem Jahr feuerte Wolfgang P. in seinem Haus auf Beamte, die ihm seine Waffen abnehmen wollten. Ein Polizist starb, zwei wurden verletzt. Nun wird das Urteil …
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt
Ein mit einer Axt bewaffneter Jugendlicher hat in der Schweiz mehrere Menschen angegriffen, bevor er von der Polizei niedergeschossen und festgenommen wurde.
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt

Kommentare