+
Die 18-jährige Kim will 100.000 Euro für ihre Entjungferung.

18-Jährige mit unmoralischem Angebot

Unglaublich! Dafür versteigert Kim ihre Jungfräulichkeit

Dieses Angebot sorgt für Furore: Die Österreicherin Kim will ihre Jungfräulichkeit über eine fragwürdige Escort-Plattform verkaufen - für 100.000 Euro. 

Die 18-jährige Österreicherin Kim ist in ihrem Heimatland momentan in aller Munde. Auf einer Escort-Plattform bietet sie nämlich für 100.000 Euro ihre Jungfräulichkeit an. Damit will sie sich „Wohnung, Auto und Studium“ finanzieren. Auf die Idee kam sie durch eine Rumänin, die über die gleiche Plattform 2,3 Millionen Euro für ihre Entjungferung mit einem Geschäftsmann aus Hongkong bekommen hat, berichtet krone.at.

Auf der Website gibt sie an: „Sollte ich meine Jungfräulichkeit lieber an einen Mann geben, der mich vielleicht irgendwann ohnehin verlässt oder ist es besser stattdessen viel Geld dafür zu nehmen?“ Viele Mädchen würden mit ihr einer Meinung sein, meint die 18-Jährige. Noch 400 andere haben sich bei der Escort-Plattform beworben. Außerdem werde sie zu dem Treffen begleitet und könne jederzeit abbrechen.

Die Mädchen werden nach Alter, Gewicht und Konfektionsgröße eingeteilt.

Besonders bizarr sind auch die Suchfunktionen nach Alter, Gewicht und Konfektionsgröße der Mädchen, nach denen die Freier auswählen können.

Worüber sich Kim laut krone.at allerdings nicht so ganz klar zu sein scheint, ist die Tatsache, dass die Escort-Firma 20 Prozent ihrer „Einnahmen“ als Provision für sich veranschlagt - und sie damit der Sexindustrie weitere Einkünfte durch das Verscherbeln junger Mädchen an Freier einbringt. Was die Mädchen als Selbstbestimmung anpreisen, lohnt sich für die Agentur nämlich gewaltig. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Vier Tage nach einer Attacke auf Afrikaner in Friedland ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Eine Gruppe von Deutschen hatte zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst …
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Fast eineinhalb Jahre nach einem Banküberfall in Osthessen hat die Polizei einen Angestellten der Bank festgenommen.
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Öffentlicher Oralverkehr zur Mittagszeit in einer Berliner S-Bahn hat zu einer Schlägerei und einem Polizei-Einsatz geführt.
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Kommentare