+
Ein mit einer schwarzen Jacke verdeckter Mann (l) wird am Mittwoch von Polizeibeamten vom Amtsgericht Emden in einen Polizeibus geleitet. Der Mann wird verdächtigt, in einem Parkhaus in Emden ein elfjähriges Mädchen ermordet zu haben.

Mädchenmord: Haftbefehl gegen 17-Jährigen beantragt

Emden - Emden löst sich aus der Angststarre. Nach dem grausigen Mädchenmord in einem Parkhaus sitzt ein 17-Jähriger in Untersuchungshaft. Das Verbrechen scheint vor der Aufklärung.

Nach dem Mord an einer Elfjährigen in Emden am Wochenende ist Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen erlassen worden. Gegen den 17-Jährigen aus Emden besteht dringender Mordverdacht, wie der Direktor des Emder Amtsgerichtes, Otto Hüfken, am Mittwoch auf dapd-Anfrage sagte. Der Beschuldigte solle das elfjährige Mädchen zur Verdeckung einer Straftat getötet haben. Zuvor solle der 17-Jährige nicht näher bezeichnete sexuelle Handlungen an seinem Opfer verübt haben, sagte Hüfken.

Der Verdächtige habe auch vor der Haftrichterin die Tat nicht eingestanden, sagte Hüfken. Damit bestätigte er einen entsprechenden Bericht von Focus Online. Auch in einem langen Polizeiverhör hatte der Verdächtige zuvor die Tat nicht eingeräumt.

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Der beschuldigte Jugendliche war aufgrund einer veröffentlichten Videoaufnahme aus dem Parkhaus, in dem die Tat geschah, festgenommen worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatten die Ermittler “Verdachtsmomente, die für den Verdächtigen als Täter sprechen“. Der am Dienstagabend Festgenommene befand sich zunächst in polizeilicher Obhut. Der Zeitdruck auf die Polizei war zunehmend gewachsen, da bis 24.00 Uhr ein Antrag auf Haftbefehl beim Haftrichter gestellt werden musste. Andernfalls hätte der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt werden müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare