Bei Nebel kann eine Autofahrt gefährlich enden.

Männer fahren bei Nebel mit Auto in den Rhein

Köln - Roadtrip in den Rhein: Für zwei Männer endete die Autofahrt im Fluss. Die zwei waren mit dem Auto auf einer Straße am Rheinufer in Köln unterwegs und übersahen bei Nebel alle Warnschilder.

Deshalb erkannten die Männer auch nicht, dass die vermeintliche Straße eigentlich die Anlegestelle einer Autofähre war und schnurstracks in den Rhein mündete. Das Bremsmanöver kam zu spät, das Auto stand plötzlich im Rhein. Der 60-jährige Fahrer und sein 36 Jahre alter Beifahrer holten sich beim Aussteigen nasse Füße, kamen leicht unterkühlt ins Krankenhaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Der Angriff im U-Bahnhof Hermannstraße im Berliner Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer
Folgenschwerer Kreislaufzusammenbruch: Eine 76-jährige Autofahrerin ist mit ihrem Wagen in ein Haus gekracht und erst im Esszimmer zum Stehen gekommen.
76-Jährige kracht mit Auto in Esszimmer

Kommentare