Urteil

Männer werfen schwere Säcke auf Autobahn - Deutsche tot

Saint-Omer - Zwei Franzosen werden wegen vorsätzlichen Totschlags weggesperrt. Sie hatten schwere Säcke auf eine Autobahn geworfen und damit den Tod einer Deutschen provoziert.

Zwei Franzosen, die schwere Säcke mit Bauschutt von einer Autobahnbrücke geworfen und damit eine Deutsche in einem Auto getötet haben, sind zu hohen Haftstrafen von jeweils 13 Jahren verurteilt worden. Das entschied ein Gericht im nordfranzösischen Saint-Omer, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag berichtete.

Die Männer, die sich wegen vorsätzlichen Totschlags verantworten mussten, hätten damals unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden.

59-Jährige nach Crash mit Sack sofort tot

Das 59 Jahre alte Frau war nach früheren Angaben im Sommer 2014 mit ihrem Mann auf der Rückfahrt nach Deutschland gewesen. Ein Lastwagen vor ihnen konnte einem Sack noch ausweichen. Beim Wagen des deutschen Ehepaars krachte ein weiterer Sack direkt durch die Windschutzscheibe. Die Frau auf dem Beifahrersitz war sofort tot.

Ein dritter Mann, der nicht direkt an der Tat beteiligt war, bekam eine Gefängnisstrafe von vier Jahren, die teilweise zur Bewährung ausgesetzt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei zerschlägt bundesweit tätige Babymilch-Diebesbande
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat einer bundesweit agierenden Babymilch-Diebesbande das Handwerk gelegt. Der Razzia gingen monatelange verdeckte Ermittlungen voraus.
Polizei zerschlägt bundesweit tätige Babymilch-Diebesbande
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Jakarta (dpa) - Trotz unmittelbarer Gefahr harren auf der Ferieninsel Bali rund um den Vulkan Mount Agung immer noch mehrere zehntausend Menschen aus. Mehr als 62 000 …
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen
Ein 46-Jähriger wollte am Sonntagabend eigentlich nur seine Stimme bei der Bundestagswahl abgeben. Am Ende landete der betrunkene Mann im Knast.
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen
Goldenes Hinterteil - Mann beim Schmuggeln erwischt
In Sri Lanka haben Grenzbeamten einen Mann beim Schmuggeln erwischt. Fundort und Menge der „heißen Ware“ war aber außergewöhnlich.
Goldenes Hinterteil - Mann beim Schmuggeln erwischt

Kommentare