Betrunkener in letzter Sekunde vor Tod bewahrt

Magdeburg - Ein Zugführer hat in Sachsen-Anhalt mit einer Vollbremsung das Leben eines Betrunkenen gerettet. Er hatte sich für sein Ausnüchterungsschläfchen einen gefährlichen Platz ausgesucht.

Die Regionalbahn kam bei Frankleben nahe Merseburg nur etwa einen Meter vor dem Schlafenden zum stehen, wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Donnerstag mitteilte. Als die gerufenen Polizisten hinzu kamen, wusste der 64-Jährige nicht mehr, wie er auf die Gleise gekommen war. Die zehn Passagiere im im Zug blieben trotz der Vollbremsung unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare