Magdeburg lädt alle Ottos ein

Magdeburg - Die seit einem Jahr als Ottostadt werbende Stadt Magdeburg lädt alle Ottos aus ganz Deutschland zum 1. Otto-Treffen ein.

“Zum ersten Mal bietet sich ein Anlass für alle Menschen, die mit Vor- oder Nachnamen Otto heißen, sich an einem Ort zu treffen und sich auszutauschen“, sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) am Freitag. “Gerade in Zeiten von Facebook und virtueller Kommunikation wollen wir ein Forum für den persönlichen Kontakt bieten.“ Die Stadt hofft, dass mehr als 1000 Ottos zu dem Treffen vom 1. bis 3. Juli kommen.

Magdeburg ist mit zwei bedeutenden Ottos verbunden: Kaiser Otto der Große (912-973) gilt als Gründer des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation und als ein Wegbereiter des heutigen Europa. Er ist im Magdeburger Dom begraben. Der Wissenschaftler Otto von Guericke (1602-1686) war unter anderem Bürgermeister von Magdeburg. Er demonstrierte mit seinem Halbkugelversuch ein Vakuum.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Räuber erstickt Rentnerin - Lebenslange Haft
Lebenslang in Haft muss ein Mann wegen des Raubmords an einer Rentnerin. Er hatte sie erstickt.
Räuber erstickt Rentnerin - Lebenslange Haft
Frau geht so zur Arbeit - und kriegt Riesen-Ärger
Sie weigerte sich, in der Arbeit einen BH zu tragen - wurde deshalb nach ihren Angaben gefeuert. Ihre Fassungslosigkeit tat die Britin anschließend auf Facebook kund.
Frau geht so zur Arbeit - und kriegt Riesen-Ärger
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Das Inferno am Londoner Grenfell Tower gab den Ausschlag: Rund 70 Bewohner eines gefährdeten Hauses in Wuppertal mussten raus. Wie es für sie weitergeht, wissen sie noch …
Geräumtes Wuppertaler Hochhaus bleibt vorerst unbewohnbar
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten
Die wegen einer angeblich exzessiven Party vom G20-Gipfel in Hamburg heimbeorderten Polizisten erhalten Unterstützung von unerwarteter Seite.
Berliner Clubszene feiert Party-Polizisten

Kommentare