+
Rund ein Jahr nach der Massenpanik bei der Loveparade ist am Sonntag in Duisburg das Mahnmal für die 21 Toten und die Hunderten Verletzten eingeweiht worden.

Das ist das Mahnmal für die Opfer der Loveparade

Duisburg - Rund ein Jahr nach der Massenpanik bei der Loveparade ist am Sonntag in Duisburg das Mahnmal für die 21 Toten und die Hunderten Verletzten eingeweiht worden.

Das Werk des Duisburger Künstlers Gerhard Losemann befindet sich im Park am Eingang des Karl-Lehr-Tunnels, in dem es zu der Katastrophe gekommen war. Das Mahnmal symbolisiert mit 21 umstürzenden Vierkantrohren aus Stahl die Todesopfer, deren Namen auf einer Glasplatte verzeichnet sind.

An der Einweihung, bei der Alt-Oberbürgermeister Josef Krings (SPD) eine Rede hielt, nahmen neben Opfern und Hinterbliebenen auch zahlreiche Duisburger Bürger teil.

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

Bilder: Massenpanik auf der Loveparade

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können
Katharina Saalfrank kennen wir als RTL-„Super Nanny“. Die Expertin für Erziehungsfragen weiß, wieso es Eltern so schwer fällt, Nein zu sagen. Einen passenden Auszug aus …
Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Kommentare