+
Tausende Mails des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik sind in Buchform herausgegeben worden.

Mails von Massenmörder Breivik veröffentlicht

Oslo - Tausende Mails des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik sind in Buchform herausgegeben worden.

Der Journalist Kjetil Stormark begründete die Veröffentlichung am Montag im Rundfunksender NRK mit dem Interesse der norwegischen Öffentlichkeit an „mehr Informationen als den bisher zugänglichen“.

Stormark hatte die insgesamt 7000 Mails nach eigenen Angaben sechs Tage nach dem Anschlag von Hackern zugespielt bekommen. Breiviks Anwalt Geir Lippestad sagte bei NTK, sein Mandant hätte vor der Veröffentlichung gefragt werden müssen. Er glaube aber nicht, dass Breivik gegen die Veröffentlichung juristisch vorgehen werde.

Der rechtsradikale Islamhasser Breivik hatte am 22. Juli 2011 bei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya 77 Menschen getötet. Dreizehn Monate später verurteilte ihn ein Gericht als voll zurechnungsfähigen Täter zu 21 Jahren Haft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare