Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet

Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet
+
Ein Schild warnt am Montag  am Mainufer in Frankfurt vor Hochwasser.

Main-Pegel in Frankfurt steigt wieder an

Frankfurt am Main - Nach zuletzt sinkenden Werten steigt der Pegel des Mains in Frankfurt seit Montagabend wieder an. Die Feuerwehr rechnet mit einem Höchststand von bis zu 4,85 Metern.

Lesen Sie dazu auch:

Hochwasserlage teilweise weiter kritisch

Am Osthafen wurden am Dienstagmorgen laut Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes 4,74 Meter gemessen. Diese zweite Hochwasserwelle war bereits prognostiziert worden. Die Frankfurter Feuerwehr rechnet mit einem Höchststand von bis zu 4,85 Metern.

Hier geht´s zum aktuellen Wetterbericht

Der Hochwasserscheitel der Elbe befand sich am Morgen im Raum Riesa. Dort wurden 7,55 Meter gemessen. In Dresden waren es 6,76 Meter. Im baden-württembergischen Wertheim blieb der Pegel unter sechs Metern. Der Höchststand von etwa 5,90 Metern war am späten Montagabend gemessen worden. Am Dienstagmorgen sank der Main-Pegel dort bereits.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Aktionismus oder Vernunft? In London müssen Tausende Menschen ihre Wohnungen verlassen, weil der Brandschutz in ihren Hochhäusern unzureichend sein soll. Nicht alle …
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Wer das Knirpsschweinchen von Michel aus Lönneberga kennt, weiß, wie gerne Schweine spielen. Dabei sind sie durchaus wählerisch.
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete
Bislang sind bereits 15 Leichen gefunden. Die Bergungsarbeiten nach dem Bergrutsch in Südwestchina sind sehr schwierig. Die Vermissten könnten bis zu 20 Meter unter den …
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete

Kommentare