Hat er Bilder ins Internet gestellt?

Spanner schaut Frauen mit Kamera unter den Rock

Mainz - Mit einer kleinen Kamera hat ein Mann am Mainzer Hauptbahnhof mehreren Frauen unter die Röcke geschaut. Seine Mini-Kamera hatte der Voyeur trickreich zum Einsatz gebracht. 

Die Ermittler prüfen nun, ob der Mann möglicherweise Daten ins Internet gestellt habe, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Es gehe um den Vorwurf sexueller Belästigung.

Der 57-Jährige hatte die Mini-Kamera an einer schwarzen Umhängetasche so befestigt, dass er sie Frauen unter die Röcke halten konnte. Eine Streife der Bundespolizei bemerkte am Donnerstag, dass der Mann mehrmals hinter Frauen mit kurzen Röcken her war und nah an sie herantrat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare