+
Malaysische Experten sollen klären, ob das Wrackteil zu der vermissten Boeing 777 gehört. 

Malaysische Experten prüfen

Wrackteil gefunden: Gehört es zu Flug MH370?

Saint-Denis - Nach dem Fund eines mysteriösen Flugzeug-Wrackteils auf La Réunion sind malaysische Experten auf der Insel im Indischen Ozean eingetroffen.

Die Experten kamen am Donnerstag an ihrem Hotel in dem französischen Übersee-Département an, legten ihr Gepäck ab und verließen das Hotel sofort wieder, wie ein Hotel-Verantwortlicher der Nachrichtenagentur AFP sagte. Sie sollen prüfen, ob das Wrackteil womöglich von der vor einem Jahr bei Malaysia-Airlines-Flug MH370 verschwundenen Boeing 777 stammt.

Die Maschine war im März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking von den Radarschirmen verschwunden. Seitdem fehlte von der Maschine und den 239 Insassen jede Spur, trotz einer großangelegten Suche wurden keinerlei Wrackteile gefunden. Am Mittwoch wurde an einem Strand von La Réunion aber ein Flugzeug-Teil entdeckt, das von der Boeing stammen könnte.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

70 Jahre alte Brosche zeigt herzzerreißende Botschaft aus Ghetto in Polen
In der Nähe des ehemaligen KZ Aussschwitz-Birkenau wurde eine eine 70 Jahre Brosche gefunden. Auf ihr steht eine herzzerreißende Botschaft zwischen zwei Liebenden.
70 Jahre alte Brosche zeigt herzzerreißende Botschaft aus Ghetto in Polen
Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Verloren im Südatlantik: Seit Mittwoch wird ein U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. An Bord sind 43 Männer und eine Frau. 
Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Im Nordwesten von Kolumbien kam es zu einem Unfall, bei dem ein Bus in einer Bergregion in eine Schlucht stürzte. Unter den 14 Todesopfern sind wohl auch zwei Kinder.
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone
Der berüchtigte Mörder Charles Manson ist tot. Seine „Manson Family“ brachte in den USA die schwangere Schauspielerin Sharon Tate und andere Opfer um.
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare