Auch die Möbel wurden bunt

Maler streicht falschen Balkon - samt Pflanzen

Clausthal-Zellerfeld - Ebenso gründlich wie falsch ist ein Maler im Harz vorgegangen. Er hat einem Balkon einen frischen Anstrich verpasst und dabei alle Pflanzen und Möbel gleich mit eingesprüht.

Dass er am falschen Balkon aktiv war, sei dem Maler nicht aufgefallen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ermittlungen der von der Wohnungsinhaberin alarmierten Polizei ergaben, dass eigentlich ein anderer Balkon des Hauses gestrichen werden sollte.

Der Ärger der Wohnungsinhaberin über den Irrtum sei inzwischen verflogen, meinte der Sprecher. Der Frau gefalle die neue helle Farbe recht gut. Zudem habe die Malerfirma zugesagt, für den Schaden an Pflanzen und Möbeln aufzukommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-tmn (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare