1. Startseite
  2. Welt

Anwohner und Urlauber schlagen Alarm: Zustände in Party-Viertel auf Mallorca immer schlimmer

Erstellt:

Von: Patrick Freiwah

Kommentare

Müllproblem auf Mallorca: Die Zustände am Party-Abschnitt El Arenal sind offenbar schlimm.
Müllproblem auf Mallorca: Die Zustände am Party-Abschnitt El Arenal sind offenbar schlimm. © dpa | Clara Margais

Im beliebten Mallorca-Reiseziel Arenal gibt es offenbar erschreckende Zustände. Berichte schildern ein gewaltiges Müllproblem, das Anwohner und Urlauber auf die Palme bringt.

Arenal/Mallorca - Vielen Urlaubern gilt das mallorquinische Reiseziel Arenal als Sehnsuchtsort, wo man entspannte, aber auch aufregende Sommertage (und Nächte) verbringen kann.

Zum Ende des Jahres 2022 macht sich in dem einstigen Fischerort und heutigen Massentourismus-Mekka jedoch Unmut breit. Anwohner und auch Besucher stören sich offenbar am verkommenen Zustand des früher idyllischen Städtchens.

Mallorca: Party-Viertel Arenal versinkt im Müll - Offenbar politische Hintergründe

Das Viertel von Arenal würde mittlerweile wie eine „Dritte-Welt-Stadt“ aussehen, weil überall Müll rumliege, die Bürgersteige schmutzig und zerstört seien, es viele „halbfertige Baustellen“ gebe. Das sorge dafür, dass sich zuletzt vermehrt Ungeziefer und Ratten in den Gassen versammeln. Abgesehen davon seien die Straßen des zur Gemeinde Llucmajor gehörenden Bezirks in der Dunkelheit kaum beleuchtet, was die Situation im Hinblick auf Sicherheit demzufolge speziell für Mädchen und Frauen unangenehm macht.

Die erschreckenden Zustände liegen laut Mallorcamagazin.com auch daran, dass sich die lokale Polizei kaum mehr blicken lasse. Ein möglicher Zusammenhang wird mit der ablaufenden kommunalen Legislaturperiode vermutet und dass sich die zuständigen Politiker nicht mehr um die Behebung der mangelhaften Situation kümmern.

Dass es sich bei dieser Entwicklung um ein Mittel handelt, den Sauf- und Massentourismus in Vierteln wie Arenal einzudämmen? Unwahrscheinlich. Dafür hat die Regierung auf der Baleareninsel andere Maßnahmen in die Wege geleitet:

Müllproblem in Party-Viertel von Mallorca - Seit Wochen bekannt, immer noch aktuell

Wie das Portal vor wenigen Wochen schilderte, lag das Problem in dem Bezirk von Arenal ursprünglich weniger an kommunalen Versäumnissen. Stattdessen konnten in dem bekannten Reiseziel auf Mallorca vier zuständige Müllwagen angeblich aus technischen Gründen nicht mehr für die Müllbeseitigung eingesetzt werden. Die Fahrzeuge seien kaputt und einen Ersatz gebe es demnach nicht, hatte der zuständige Gemeinderat Bernadí Vives daraufhin erklärt. Disziplinarische Maßnahmen gegen das zuständige Unternehmen waren die Folge.

„Angesichts dieser prekären Situation fordern wir die Gemeindeverwaltung auf, sofort eine Lösung für das Müllproblem zu finden“, lautet die Forderung seitens Opposition durch den sozialistischen Politiker Jaume Oliver. Daraufhin habe Vives versichert, dass die zuständige Gemeinde sich darum bemühen werde, eine Lösung zu finden und die Reinigung der betroffenen Straße in Llucmajor in El Arenal voranzutreiben. Das war jedoch bereits im November und auch zwei Wochen später scheint sich die Lage in Arenal nicht verbessert zu haben.

Die Anzahl der Touristen, die auf die Balearen gelangen, soll in Zukunft reduziert werden. Das fordert zumindest die Klimakommission der Inselgruppe. (PF)

Auch interessant

Kommentare