Nun greift Regierung ein

Mallorca zieht wohl Corona-Notbremse! Zahlen steigen - Lockerungen sollen zurückgenommen werden

Für viele Urlauber ist es ein Lichtblick in der Pandemie: der Mallorca-Oster-Urlaub. Doch die Insel-Regierung plant nun wegen steigender Zahlen Lockerungen zurückzunehmen.

Update vom 23. März: Mallorca zieht angesichts steigender Infektionszahlen offenbar die Notbremse. Die erst kürzlich zumindest teilweise geöffneten Innenräume von Bars und Restaurants sollen nun wieder geschlossen werden (siehe Erstmeldung). Wie die Mallorca Zeitung berichtet soll dieser Schritt schon am heutigen Dienstag bei einem runden Tisch den Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden mitgeteilt werden. Noch in dieser Woche soll die neue Regel beschlossen werden, heißt es weiter.

Außerdem werde überlegt, nicht notwendige Reisen zwischen Mallorca und den Nachbarinseln womöglich ab Freitag zu untersagen. Urlauber, die vom Ausland einreisen, sollen davon nicht betroffen sein, heißt es.

Zudem gibt es demnach Medienberichte, dass die Insel-Regierung auch über neue Einschränkungen im Handel nachdenkt. Allerdings soll die geplante Öffnung von Einkaufszentren und Warenhäusern an Samstagen nicht davon betroffen sein.

Mallorca-Knall während Merkel-Gipfel: Zahlen steigen sprunghaft - Insel-Regierung will Lockerungen zurücknehmen

Erstmeldung vom 22. März: Palma - Den Osterurlaub wollen sich viele Touristen trotz Pandemie und hitziger Corona-Politik in Deutschland in diesem Jahr nicht nehmen lassen, die Ferienflieger auf die beliebte Urlaubsinsel Mallorca erfreuen sich großer Beliebtheit. Während Experten bereits jetzt drastische Folgen erwarten, schließlich könnten Urlauber das Virus so noch schneller verbreiten, folgt nun bereits die erste Maßnahme auf Mallorca. Denn tatsächlich: die Infektionszahlen steigen an.

Corona: Urlauber aus Deutschland dürfen wieder nach Mallorca - Doch nun steigen die Zahlen auch dort

Aufgrund der aktuell steigenden Corona-Zahlen will die Regionalregierung Mallorcas die erst vor kurzem wieder geöffneten Innenräume von Cafés, Restaurants und Kneipen schließen. Die Maßnahme solle noch diese Woche umgesetzt werden, schrieb die deutschsprachige Mallorca-Zeitung am Montag. Die Maßnahme wurde eigentlich erst vor einer Woche wieder gelockert. Und es könnte noch schlimmer kommen. Wie Diario de Mallorca berichtet, sollen auch Maßnahmen im Handel aktuell besprochen werden. Diese sollten an diesem Samstag eigentlich erstmals wieder geöffnet werden.

Die Zahl der Neuansteckungen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen auf den Balearen, zu denen Mallorca gehört, stieg nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Madrid vom Montagabend auf 26,45. Vergangene Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz noch unter 20 gelegen. Wie die Mallorca Zeitung berichtet, lag die Inzidenz am Sonntag sogar bei 29,8. Am 14. März lag der Wert demnach noch bei 19,9. Im Vergleich zu Deutschland ist das ein zwar ein sehr geringer Wert, wurde hierzulande doch aktuell die 100er-Marke überschritten, doch erlebt Mallorca aktuell einen wahren Urlaubs-Boom.

Mallorca erlebt einen Urlaubs-Boom. Doch die Corona-Infektionszahlen steigen wieder.

Corona auf Mallorca: Fast 8.000 Urlauber bereits auf Mallorca angekommen

Über das Wochenende wurden nach Behördenangaben fast 8000 Einreisende aus dem Ausland auf dem Flughafen der Insel kontrolliert, die meisten waren Urlauber aus Deutschland. Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vorgelegt werden. Insgesamt 121 Reisende, bei denen es Unstimmigkeiten mit ihrem Einreiseformular gab, seien einem zweiten Test unterzogen worden. Keiner davon sei positiv ausgefallen, schrieb die Zeitung.

Rubriklistenbild: © Clara Margais

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare