Wohl teuerste Scheidung aller Zeiten

Manager muss 425 Millionen Euro an Ex-Frau zahlen

London - Im wohl teuersten Scheidungskrieg der britischen Rechtsgeschichte muss der Hedgefondsmanager Chris Hohn 337 Millionen Pfund (425 Millionen Euro) an seine Ex-Frau Jamie Cooper-Hohn (49) zahlen.

Das entspricht einem Drittel des vom Gericht angenommenen Vermögens der Eheleute. Das Paar hatte sich vor dem Londoner High Court in einem der größten Scheidungsprozesse, die jemals vor einem englischen Gericht ausgetragen wurden, darum gestritten, wer wie viel von den Familienfinanzen von über einer Milliarde Pfund bekommen soll. Hohn (48) wollte, dass seine aus den USA stammende Ex-Frau ein Viertel erhält - sie selbst meinte, ihr stehe die Hälfte zu. Das Urteil fiel am Freitag.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronom über Oumuamua : „Alien-Raumschiff mit kaputter Steuerung“
Er kommt aus einem anderen Sonnensystem und flitzte kürzlich an der Erde vorbei: Forscher in den USA belauschen den Asteroid „Oumuamua“. Einige glauben, er könne ein …
Astronom über Oumuamua : „Alien-Raumschiff mit kaputter Steuerung“
Royals beim Gottesdienst für Opfer des Grenfell-Hochhausbrandes
Ein halbes Jahr nach dem Brand im Londoner Grenfell-Hochhaus haben Überlebende und Mitglieder des britischen Königshauses in einem bewegenden Gottesdienst der 71 Opfer …
Royals beim Gottesdienst für Opfer des Grenfell-Hochhausbrandes
Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden
Hamburg (dpa) - Aus einer Stichproben-Untersuchung schließen Hamburger Mediziner, dass männliche Freizeitsportler bei dauernder Überanstrengung möglicherweise ihrer …
Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden
Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
Nürnberg (dpa) - Weihnachtsbäume in Deutschland sind laut Naturschützern teils mit gefährlichen Pestiziden belastet. Bei 13 von 17 untersuchten Bäumen habe ein …
Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet

Kommentare