+
Mancherorts in Deutschland wird es Tröpfeln. Foto: Bernd Wüstneck

Mancherorts Regen, zumeist trocken

Offenbach (dpa) - Am Freitag regnet es bei dichter Bewölkung in einem Streifen quer über der Mitte von Deutschland, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Weiter nach Norden und auch nach Süden hin kann sich hingegen zeitweise die Sonne zeigen und es bleibt meist trocken. Nur unmittelbar an der See sind einzelne Schauer möglich. Die Temperatur erreicht 7 bis 13 Grad, am Oberrhein bis 15 Grad. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, an der Küste und im Bergland mit starken bis stürmischen Böen. Exponiert sind Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Samstag greift das Regenband von den mittleren Gebieten auf den Nordwesten, später auch auf den Nordosten Deutschlands über. Im Süden und später auch in der Mitte bleibt es dagegen weitgehend trocken. Teils lockern die Wolken auf. Örtlich kann sich Nebel bilden.

Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 2 Grad, an den Alpen um 0 Grad. Dabei weht schwacher bis mäßiger, im Norden und im Bergland auch noch frischer Wind um Südwest. An der See und im höheren Bergland muss mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Mann fährt über Straße - plötzlich kracht gefährliches Teil in Audi
Mega-Dusel hatte ein 46-Jähriger bei einem Unfall auf der Bundesstraße. Was ihm in seinen Audi gekracht ist, passiert wirklich nicht alle Tage.
Ein Mann fährt über Straße - plötzlich kracht gefährliches Teil in Audi
Ford Mustang rast gegen Baum - was der Fahrer dann macht, ist unglaublich
Ein Mann rast mit seinem Ford Mustang gegen einen Baum. Die Polizei ist geschockt, als sie den Wagen öffnet.
Ford Mustang rast gegen Baum - was der Fahrer dann macht, ist unglaublich
Tragisches Unglück in Mexiko: Acht Tote bei Explosion von Feuerwerkskörpern
Bei einer Prozession vor einer Kirche wurden am Dienstag acht Menschen in Mexiko getötet. Aus noch ungeklärter Ursache explodierten Feuerwerkskörper am Eingang der …
Tragisches Unglück in Mexiko: Acht Tote bei Explosion von Feuerwerkskörpern
Polizei stoppt Krankenwagen - wer hinter dem Steuer sitzt, ist nicht zu glauben
Spektakulärer Einsatz für die Polizei in Darmstadt: Sie können nicht glauben, wer den gestoppten Krankenwagen lenkt.
Polizei stoppt Krankenwagen - wer hinter dem Steuer sitzt, ist nicht zu glauben

Kommentare