Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack
+

In Manchester

Englische Polizei verschickt drastische Weihnachtsgrüße

Manchester - Drastische Weihnachtsgrüße verschickt die Polizei im englischen Manchester an bekannte Kriminelle. Die Karten ermahnen ihre Empfänger, sich während der Feiertage zu benehmen.

In einem Facebook-Post kündigte jüngst die Polizei von Manchester eine eher ungewöhnliche Weihnachtsaktion an.

GMP is warning offenders to be on their best behaviour this festive period or face the consequences. Criminals across...

Posted by Greater Manchester Police on Dienstag, 22. Dezember 2015

Leute in ihrem Zuständigkeitsbereich, die schon einmal straffällig geworden seien sollten zu Weihnachten "ihr bestes Verhalten zeigen, oder die Konsequenzen auf sich nehmen", heißt es darin. An über 1000 vorbestrafte Personen sollen die Karten versendet werden. Darauf zu sehen ist links ein leckerer Festtagsbraten mit den Worten "This is not just a Christmas dinner ..." - "Das ist nicht bloß ein Weihnachtessen ..." 


Rechts dem gegenüber gestellt ist eine grimmig dreinblickende Polizistin mit einem eher wenig festlichen Fertigessen in der Hand, begleitet von den Worten. " ... this is a  GMP custody suite Christmas dinner. Be a Saint this Christmas or spend it in the nick. Best wishes from Greater Manchester Police." - frei übersetzt - " ... das ist ein Essen, wie du es in einer unserer Zellen bekommst. Benimm dich zu Weihnachten wie ein Heiliger oder verbring die Zeit in der Zelle. Beste Wünsche von der Polizei für den Raum Manchester."

Der zuständige Polizeichef erklärte dazu, dass die Botschaft absolut ernst gemeint sei, auch wenn sie mit einem Scherz über die Verpflegung in den Zellen der Polizei verbunden sei.

"Gesetzestreue Bürger sollten Weihnachten ohne Angst vor Kriminellen verbringen können.", erklärt Superintendent Chris Hankinson auf der Website der Polizei. Die Polizei sei zu Weihnachten stets damit beschäftigt, die Anzahl von Einbrüchen und anderen Straftaten im Zaum zu halten. 

Für die Empfänger der Karten hat Hankinson eindeutige Worte: "Benehmt euch oder verbringt Weihnachten hinter Gitterstäben. Die Wahl liegt bei euch."

hs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Ein Sturm wurde der "Dianne" zum Verhängnis. Das Fischerboot sank vor Australien, wie durch ein Wunder überlebte ein Crewmitglied. Doch vier seiner Kameraden bleiben …
Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Sie ist hochgradig ansteckend, tödlich und auch heute noch nicht besiegt: Die Pest. Auf Madagaskar starben an daran jüngst über 100 Menschen.
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Ein 21-Jähriger Mann wollte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag eigentlich Zivilcourage zeigen und einen Streit schlichten. Dadurch wurde er selbst zum Opfer.
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle
Im niedersächsischen Celle musste die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken: Auf einer Hochzeitsfeier verlor der Bräutigam vollkommen die Kontrolle über sich …
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle

Kommentare