+

In Manchester

Englische Polizei verschickt drastische Weihnachtsgrüße

Manchester - Drastische Weihnachtsgrüße verschickt die Polizei im englischen Manchester an bekannte Kriminelle. Die Karten ermahnen ihre Empfänger, sich während der Feiertage zu benehmen.

In einem Facebook-Post kündigte jüngst die Polizei von Manchester eine eher ungewöhnliche Weihnachtsaktion an.

GMP is warning offenders to be on their best behaviour this festive period or face the consequences. Criminals across...

Posted by Greater Manchester Police on Dienstag, 22. Dezember 2015

Leute in ihrem Zuständigkeitsbereich, die schon einmal straffällig geworden seien sollten zu Weihnachten "ihr bestes Verhalten zeigen, oder die Konsequenzen auf sich nehmen", heißt es darin. An über 1000 vorbestrafte Personen sollen die Karten versendet werden. Darauf zu sehen ist links ein leckerer Festtagsbraten mit den Worten "This is not just a Christmas dinner ..." - "Das ist nicht bloß ein Weihnachtessen ..." 


Rechts dem gegenüber gestellt ist eine grimmig dreinblickende Polizistin mit einem eher wenig festlichen Fertigessen in der Hand, begleitet von den Worten. " ... this is a  GMP custody suite Christmas dinner. Be a Saint this Christmas or spend it in the nick. Best wishes from Greater Manchester Police." - frei übersetzt - " ... das ist ein Essen, wie du es in einer unserer Zellen bekommst. Benimm dich zu Weihnachten wie ein Heiliger oder verbring die Zeit in der Zelle. Beste Wünsche von der Polizei für den Raum Manchester."

Der zuständige Polizeichef erklärte dazu, dass die Botschaft absolut ernst gemeint sei, auch wenn sie mit einem Scherz über die Verpflegung in den Zellen der Polizei verbunden sei.

"Gesetzestreue Bürger sollten Weihnachten ohne Angst vor Kriminellen verbringen können.", erklärt Superintendent Chris Hankinson auf der Website der Polizei. Die Polizei sei zu Weihnachten stets damit beschäftigt, die Anzahl von Einbrüchen und anderen Straftaten im Zaum zu halten. 

Für die Empfänger der Karten hat Hankinson eindeutige Worte: "Benehmt euch oder verbringt Weihnachten hinter Gitterstäben. Die Wahl liegt bei euch."

hs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare