Beerdigung am Sonntag

Mandelas letzte Reise hat begonnen

Kapstadt - Nelson Mandela hat seine letzte Reise angetreten. Die sterblichen Überreste des Freiheitskämpfers wurden am frühen Samstagmorgen zum Militärflughafen nahe der Hauptstadt Pretoria gebracht.

Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie der älteste Sohn Mandelas, Mandla, gemäß der Tradition neben dem Sarg lief, der mit der südafrikanischen Flagge bedeckt war. An der Zeremonie nahmen ranghohe Politiker der Partei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) teil, darunter Mandelas Nachfolger im Präsidentenamt, Thabo Mbeki und Amtsinhaber Jacob Zuma. Auch seine Witwe Graça Machel sowie seine zweite Ex-Frau Winnie Madikizela-Mandela waren dabei.

Nach einer Zeremonie sollte der Leichnam per Flugzeug in den Heimatort Mandelas, Qunu in der Provinz Ostkap, gebracht werden. Dort findet am Sonntag die Beerdigung statt.

Nelson Mandela: Stationen seines Lebens

Nelson Mandela: Stationen seines Lebens

Mandela war am vorvergangenen Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 95 Jahren gestorben. In den vergangenen drei Tagen haben 100.000 Südafrikaner an seinem offenen Sarg in Pretoria von Mandela Abschied genommen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich in die Luft sprengen. Es gibt vier Verletzte. Die Behörden …
Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Vor dem Verzehr von getrockneten Feigen eines niedersächsischen Unternehmens wird gewarnt.
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Video von hungerndem Eisbären schockiert das Netz
Ein im Internet kursierendes Video von einem abgemagerten Eisbären auf der kanadischen Baffininsel rührt derzeit etliche Menschen in aller Welt.
Video von hungerndem Eisbären schockiert das Netz
Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung
Rund drei Jahre lang soll ein Arzt und Psychotherapeut aus Franken drei seiner Patientinnen immer wieder sexuell missbraucht haben. Beim Prozessauftakt wendet sich der …
Sex mit Patientinnen - Arzt bittet um Entschuldigung

Kommentare