+
Wer sind diese Männer? Mit diesem Bild sucht das NYPD und das FBI nach möglichen Zeugen.

Als Zeugen, nicht Verdächtige

Bomben in New York: Polizei sucht nach zwei Männern

New York - Am Wochenende explodierten in New York zwei Bomben - die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Nun werden zwei Männer gesucht - als Zeugen, wie die Polizei betont.

Das FBI sucht im Zusammenhang mit einer am Wochenende in New York nicht explodierten Bombe zwei Männer. Sie seien nicht tatverdächtig, sondern sollten als Zeugen befragt werden, sagte Jim Waters von der New Yorker Polizei am Mittwoch.

Die Männer sind auf einem Überwachungsvideo zu sehen. Nach FBI-Angaben nahmen sie den zu einer Bombe umgebauten Schnellkochtopf aus einer Tasche und gingen danach mit der Tasche weiter.

Die Bombe war danach nicht detoniert, anders als eine zweite, die ein paar Blocks weiter deponiert gewesen war. Diese verletzte 29 Menschen.

Für den Blindgänger, die Explosion in Manhattan und mehrere Sprengsätze in New Jersey wird der in Afghanistan geborene Ahmad Khan Rahami (28) verantwortlich gemacht und soll angeklagt werden. Das bestätigte die US-Generalbundesanwältin Loretta Lynch. Er solle sich vor einem New Yorker Gericht verantworten.

Rahami wurde am Mittwoch weiter in einem Krankenhaus in New Jersey behandelt. Er war bei der Festnahme am Montag verletzt worden. Offiziellen Angaben zufolge erwarb er die Zutaten für seine Sprengsätze alle auf legale Weise online.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeichefin von Minneapolis tritt nach tödlichen Schüssen zurück
Eine Woche nach den tödlichen Polizeischüssen auf eine unbewaffnete Australierin in der US-Stadt Minneapolis hat Polizeichefin Janee Harteau ihren Rücktritt erklärt.
Polizeichefin von Minneapolis tritt nach tödlichen Schüssen zurück
Horror-Motorradunfall: 15-Jähriger tot
Bei einem Motorradunfall ist ein 15-jähriger Junge getötet und ein 16 Jahre altes Mädchen schwer verletzt worden.
Horror-Motorradunfall: 15-Jähriger tot
Gedenken zum ersten Jahrestag des Münchner Amoklaufs
Der Amoklauf in München hat vor einem Jahr die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Zum heutigen Jahrestag wird neben der provisorischen Erinnerungsstelle ein …
Gedenken zum ersten Jahrestag des Münchner Amoklaufs
Baukran droht umzukippen - 800 Menschen evakuiert
Wie ist das nur passiert? Ein Baukran ist in der Innenstadt in Frankfurt am Main einfach abgeknickt. Zur Sicherheit mussten Gebäude in der Nachbarschaft geräumt werden.
Baukran droht umzukippen - 800 Menschen evakuiert

Kommentare