+
Manila steht unter Wasser.

Manila: Regenfälle legen Hauptstadt lahm

Manila - Sintflutartige Regenfälle haben am Dienstag den Verkehr in der philippinischen Hauptstadt Manila lahmgelegt.

Zehntausende Einwohner mussten sich aus ihren Häusern in Sicherheit bringen, Hunderttausende Pendler saßen über Nacht fest. Die Regierung schloss Schulen und Ämter, auch die Börse blieb geschlossen. Die vom Monsun ausgelösten Überschwemmungen ließen Dämme und Flüsse in Manila und neun angrenzenden Provinzen über die Ufer treten, in den Straßen stand das Wasser mancherorts hüfthoch.

Bilder: Manila versinkt in den Fluten

Bilder: Land unter in Manila

Die Meteorologen warnten vor weiteren Regenfällen in den kommenden Tagen. Erst in der vergangenen Woche hatte Taifun “Saola“ Manila und den Norden der Philippinen heimgesucht. Mindestens 51 Menschen kamen ums Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug

Kommentare