Mann zerstückelt und in Kühltruhe eingelagert

Bielefeld - Rätselhaftes Verbrechen: Ein 36-Jähriger hat in Bielefeld einen Mann getötet und die Leiche in der Tiefkühltruhe seiner Freundin versteckt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, war der mutmaßliche Täter, der in Halle/Westfalen wohnt, am Donnerstag festgenommen worden. Er habe die Tat zugegeben. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Noch sei die Leiche weder obduziert noch identifiziert, hieß es. Die Ermittler gehen aber davon aus, dass es sich um einen 32-Jährigen aus Versmold handelt. Täter und Opfer hätten sich gekannt, beide seien wegen Körperverletzungen polizeilich erfasst.

Gegen den 36-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Mordes aus Heimtücke erlassen. Die Beamten hatten den Keller der Freundin durchsucht und dort die tiefgefrorene Leiche und eine Schusswaffe entdeckt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt

Kommentare