Frau rettet ihm das Leben

Mann mit 5,14 Promille von Bahngleis gerettet

Lörrach - Mit 5,14 Promille im Blut wollte ein Mann im badischen Lörrach ein bahngleis überqueren. Eine Frau beobachtete das und rettete dem torkelnden 51-Jährigen das Leben.

Ein 51-Jähriger verdankt der Tatkraft einer Passantin sein Leben: Mit 5,14 Promille Alkohol im Blut war der Mann am Samstag im südbadischen Lörrach unter einer geschlossenen Bahnschranke auf die Gleise gerobbt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er wollte diese überqueren. Die 44-Jährige sah dies und zog den Mann zurück. Sie rettete ihm damit das Leben: Nur Sekunden später rauschte ein Regionalzug über die Schienen, auf denen der Mann kurz zuvor noch gelegen hatte. Der 51-Jährige blieb unverletzt, wurde wegen seines Alkoholpegels aber in eine Entzugsklinik gebracht. Alkoholwerte von mehr als 3,5 Promille gelten als lebensgefährlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare