Mann bastelt Vibrator-Bombe für die Ex

Waseco - Ein rachsüchtiger Amerikaner bastelte seiner Ex-Freundin zu Weihnachten eine Bombe in einen Vibrator. Doch der Plan wurde vereitelt - von einer anderen Frau.

Nicht für jedes Paar ging das vergangene Jahr gut zu Ende. Viele trennten sich. So auch Terry Allen L. (37) und seine Freundin. Doch sie gingen im Streit auseinander. Das veranlasste L. zu einer üblen Racheaktion, wie express.de berichtet.

Er bastelte aus einem Vibrator, Schießpulver und Drähten eine Bombe mit Fernzünder. Diese Vibrator-Bombe wollte er seiner Freundin schicken, wie die Polizei vermutet. Die Bombe wollte er per Fernzünder zünden. Doch eine andere Frau verhinderte diese schlimme Tat.

L. wohnte nach der Trennung vorübergehend bei einer Kollegin, musste dort allerdings ausziehen. Zurück ließ er einen Koffer, den die Kollegin irgendwann öffnete. Sie fand neben einer Menge Weihnachtsgeschenken auch die Vibrator-Bombe sowie Bauteile für weitere Bomben. Die Polizei vermutet, sie seien für andere Ex-Freundinnen vorgesehen gewesen.

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

Die intimsten und peinlichsten Beichten der Welt

ja

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Die Hintergründe sind noch …
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler …
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus
Ein starkes Seebeben im Pazifik versetzt Menschen in Alaska in Angst. Behörden raten zur Flucht auf Anhöhen. Stunden später die Entwarnung: Die gefürchtete Welle ist …
Starkes Erdbeben vor Alaska - befürchteter Tsunami blieb aus

Kommentare