+
Weil seine Freundin ihn beim Computer spielen störte, verabreichte er ihr ein Schlafmittel. 

Beziehung gescheitert

Mann betäubt Freundin, um Computer zu spielen

  • schließen

Castrop-Rauxel - Der 23-Jährige wollte ungestört Computer spielen und verabreichte seiner Freundin Schlafmittel. Daraufhin zeigte sie ihn an und trennte sich von ihm.

Den Abend hatte sich der 23-Jährige wohl anders vorgestellt. Als seine Freundin nach zehn Stunden Arbeit nach Hause kam, wollte sie lieber einen ruhigen Abend verbringen, er hingegen hatte Freunde zum Zocken eingeladen. Damit sie jedoch Ruhe gab und beim Computerspielen nicht weiter störte, tröpfelte er ihr ein Schlafmittel in den Tee,

berichtet die WAZ

.

Sie schlief allerdings bis zum Mittag des nächsten Tages und ist auch während der Autofahrt zur Arbeit immer wieder eingenickt. Erst als sie am Abend wieder nach Hause kam, gestand der Freund, ihr die Schlafmittel verabreicht zu haben. 

Die 24-Jährige trennte sich von ihrem Freund und zeigte ihn bei der Polizei an. Vor Gericht war er jedoch geständig und beteuerte, keine bösen Absichten gehegt zu haben. Er wurde trotzdem zu 50 Tagessätzen zu je zehn Euro verurteilt.

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Waldspitzmäuse sind possierliche Winzlinge von gerade einmal zehn Gramm. Im Winter werden sie noch leichter - selbst ihr Kopf schrumpft. Das Motto: Energie sparen.
Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Kommentare