Mann betet im Flugzeug - Massenpanik

London/Malta - Dramtische Szenen an Bord eines Flugzeugs in England: Als ein Passagier auf Arabisch zu beten beginnt, kommt es bei den Passagieren zu einer Massenpanik. Der Start des Fliegers wurde abgebrochen.

Ein Flugzeug ist am Dienstag nicht wie geplant vom Flughafen London-Heathrow gestartet, weil ein Mann die Passagiere mit Gebeten in Panik versetzte. Der Mann sei im Gang auf die Knie gegangen, als die Maschine abheben sollte, und habe auf Arabisch zu beten begonnen, berichtete ein Sprecher der betroffenen Fluggesellschaft Air Malta.

Die Anweisungen der Besatzung, sich zu setzen, habe er missachtet. Einige der Passagiere an Bord hätten einen Anschlag befürchtet und seien in Panik geraten. Die Maschine musste zurück zum Terminal rollen, hieß es. Der Mann wurde festgenommen, die Maschine hob nach einem erneuten Sicherheitscheck ab.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare