Mann droht in Flugzeug mit Bombe

Istanbul - Ein Mann hat in einem türkischen Flugzeug auf dem Weg von Oslo nach Istanbul mit einer Bombe gedroht. Er löste damit einen Großalarm am Flughafen Atatürk aus.

Nach Angaben des Nachrichtensenders CNN Türk versuchte ein türkischer Passagier, der sich eine Skimake übergezogen hatte, nach der Landung einer aus Oslo kommenden Maschine, in das Cockpit einzudringen und drohte mit einer Bombe. Der 40-Jährige, der eine schwedische Staatsbürgerschaft habe, wie türkische Medien am Donnerstag berichteten, verlangte den Rückflug des Flugzeugs der Gesellschaft Turkish Airlines nach Oslo. 

Zwei Passagiere überwältigten ihn, Crewmitglieder brachten die 59 Passagiere eiligst durch die offenen Türen in Sicherheit. Polizisten führten den Mann ab. Über seine Motive lagen zunächst keine offiziellen Angaben vor. Ersten Untersuchungen zufolge ist er psychisch krank. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Star Wars“-Droide R2D2 für 2,76 Millionen Dollar versteigert
Großes Geschäft mit legendärem „Star Wars“-Andenken: Eine R2D2-Einheit ist am Mittwoch in Los Angeles für 2,76 Millionen Dollar (2,42 Millionen Euro) versteigert worden
„Star Wars“-Droide R2D2 für 2,76 Millionen Dollar versteigert
Drei Tote bei Unfall auf A4 in Sachsen
Hainichen (dpa) - Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Hainichen in Sachsen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Autobahn war am frühen Morgen in Fahrtrichtung …
Drei Tote bei Unfall auf A4 in Sachsen
Wegen Kindesmissbrauch: Finanzchef des Vatikans angeklagt
George Pell ist der höchste katholische Würdenträger Australiens - und die inoffizielle Nummer drei der Vatikan-Hierarchie. Seit langem steht der Vorwurf im Raum, der …
Wegen Kindesmissbrauch: Finanzchef des Vatikans angeklagt
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher
Berlin (dpa) - Einbrecher und Raser sollen in Zukunft härtere Strafen zu spüren bekommen. Der Bundestag berät dazu abschließend über zwei Gesetzesvorhaben.
Bundestag entscheidet über höhere Strafen für Einbrecher

Kommentare