Er wollte einmal Busfahrer sein

Mann entführt in Salzburg Linienbus

Salzburg - Einmal mit so einem großen Fahrzeug fahren: Für die Erfüllung seines Kindheitstraumes hat ein Mann in Salzburg einen Linienbus “entführt“.

Der 38-jährige Kroate habe am Freitag eine kurze Pause des Busfahrers ausgenutzt, um sich ans Steuer zu setzen und den Bus zu starten, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Der an der Haltestelle am Hauptbahnhof zurückgelassene Fahrer alarmierte sofort die Polizei. Beamte stoppten den mit vier Fahrgästen besetzten Zwölftonner nach etwa einem halben Kilometer und nahmen den Mann fest. Zum Motiv des 38-Jährigen sagte ein Polizeisprecher: “Er wollte offenbar einfach einmal mit so einem großen Bus fahren.“ Er habe den Bus stadteinwärts gelenkt und sei auch an jeder Haltestelle stehengeblieben. Ein Gutachten soll nun klären, ob der Mann zurechnungsfähig war.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik – es gibt Verdacht
Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner müssen sich wegen gesundheitlicher Probleme in einer Münchner Klinik behandeln lassen. Die Rettungssanitäter scheinen den Grund schnell zu …
Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik – es gibt Verdacht
Fukushima: Bergungsarbeiten auf 2021 verschoben
In der Atomruine Fukushima verzögern sich die Arbeiten zur Bergung abgebrannter Brennstäbe bei zwei der drei zerstörten Reaktoren. Die Regierung und der Betreiberkonzern …
Fukushima: Bergungsarbeiten auf 2021 verschoben
Nach Hurrikan: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan "Maria" hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
Nach Hurrikan: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan „Maria“ hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington

Kommentare