Polizei schnappt ihn am Flughafen

Mann ergaunerte mit Lotto-Betrügereien Millionen

Düsseldorf - Der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf ist ein 43-Jähriger Millionen-Betrüger ins Netz gegangen. Er hatte seine Opfer in mehr als 36.000 Fällen beim Lottospielen um Geld betrogen.

Mit betrügerischen Lotterie-Glücksspielen soll ein 43-Jähriger Millionen ergaunert haben. Am Düsseldorfer Flughafen sei der mit Haftbefehl gesuchte Mann nun festgenommen worden, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Der Deutsche hatte aus der Türkei kommend einreisen wollen. Dabei fiel den Beamten auf, dass er von der Staatsanwaltschaft Bielefeld zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der Beschuldigte soll in mehr als 36.000 Fällen betrogen haben. Für Glücksspiele wie „European System Lotto“, „Exclusiv Gewinn“, „Euro-Glück“ oder „Euro Millionen-Lotto“ soll er per Telefon Spieler angeworben haben, denen aber nicht einmal die gesetzlichen Mindestgewinne ausgeschüttet worden seien. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Gesamtschaden von 2,6 Millionen Euro aus. Der in Spanien lebende 43-Jährige wurde einem Düsseldorfer Haftrichter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © AP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare