Polizei schnappt ihn am Flughafen

Mann ergaunerte mit Lotto-Betrügereien Millionen

Düsseldorf - Der Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf ist ein 43-Jähriger Millionen-Betrüger ins Netz gegangen. Er hatte seine Opfer in mehr als 36.000 Fällen beim Lottospielen um Geld betrogen.

Mit betrügerischen Lotterie-Glücksspielen soll ein 43-Jähriger Millionen ergaunert haben. Am Düsseldorfer Flughafen sei der mit Haftbefehl gesuchte Mann nun festgenommen worden, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Der Deutsche hatte aus der Türkei kommend einreisen wollen. Dabei fiel den Beamten auf, dass er von der Staatsanwaltschaft Bielefeld zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der Beschuldigte soll in mehr als 36.000 Fällen betrogen haben. Für Glücksspiele wie „European System Lotto“, „Exclusiv Gewinn“, „Euro-Glück“ oder „Euro Millionen-Lotto“ soll er per Telefon Spieler angeworben haben, denen aber nicht einmal die gesetzlichen Mindestgewinne ausgeschüttet worden seien. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Gesamtschaden von 2,6 Millionen Euro aus. Der in Spanien lebende 43-Jährige wurde einem Düsseldorfer Haftrichter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © AP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Amtliche Warnung wegen Sturmtief „Friederike“: Gehen Sie nicht ins Freie!
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare