Mann erschießt Elfjährigen bei Familienbesuch

Harrisburg - Bei einem Familienbesuch im US-Staat Pennsylvania soll ein Mann seinen elf Jahre alten Neffen erschossen haben. Er hatte dem Jungen zuvor seine Waffensammlung gezeigt.

Aus dem Safe in seinem Schlafzimmer habe der 34-Jährige vier Waffen genommen und seinem Neffen sowie seinem gleichaltrigen Sohn den Jungen in die Hand gelegt, berichtete die Lokalzeitung „Pocono Record“ am Dienstag.

Dann habe der Onkel eine mit Laser-Visier ausgestattete Pistole auf den Kopf des Neffen gerichtet. „Guck mal, Du hast einen roten Punkt auf der Stirn“, soll gerufen worden sein. Als der Neffe nach der Waffe griff, habe der Onkel den Abzug gedrückt und den Jungen über dem Auge getroffen. Der 34-Jährige will laut Gerichtsdokumenten nicht gewusst haben, dass die Pistole geladen war.

„Es ist schrecklich tragisch, die Familie ist am Boden zerstört“, sagte ein Polizist der Zeitung zufolge. Der mutmaßliche Schütze wurde wegen Tötung angeklagt und befand sich nach der Tat vom Samstag in Haft. Ein Gericht verhängte eine Kaution von 250 000 Dollar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare