+
Polizeibeamte vor dem Haus in Steinkirchen, wo ein Mann seine Lebensgefährtin erstach.

Streit endet mit Bluttat

Mann ersticht seine 26-jährige Lebensgefährtin

Steinkirchen - Tödlicher Ende eines Beziehungs-Streits: Eine 26-Jährige ist im niedersächsischen Steinkirchen von ihrem Lebensgefährten erstochen worden.

Der 28 Jahre alte Mann habe die 26-Jährige nach einem Streit am Dienstagabend mit mehreren Messerstichen in der gemeinsamen Wohnung in Steinkirchen getötet, teilte die Polizei in Stade am Mittwoch mit. Der Mann habe über Verwandte noch selbst die Polizei darüber informiert, was passiert sei. Dann sei er mit dem Auto geflüchtet.

Rund 24 Stunden nach der Tat stellte sich der Lebensgefährte am Mittwochabend.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Hamburg (dpa) - Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte auf dem Platz im Stadtteil …
Riesiges Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz gefunden
Nach Tübinger Tierversuchen: Neun Affen ins Ausland vermittelt
Die herzzerreißende Aufnahmen, bei denen Äffchen ein Implantat im Kopf steckt, liegen drei Jahre zurück. Obwohl die Versuche in Tübingen ein Ende fanden, steht den Affen …
Nach Tübinger Tierversuchen: Neun Affen ins Ausland vermittelt
Bagger buddelt riesiges Hakenkreuz auf Sportplatz aus
Auf einem Sportplatz in Hamburg hat ein Baggerfahrer ein vier mal vier Meter großes Hakenkreuz ausgegraben. 
Bagger buddelt riesiges Hakenkreuz auf Sportplatz aus
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen
Ein wundersamer Fels ist an der Erde vorbei geflitzt. Es ist der erste mit modernen Teleskopen beobachtete Asteroid, der von außerhalb unseres Sonnensystems kam. Seine …
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion