Bis zu 160 km/h schnell

Mann springt auf anfahrenden Zug

Stuttgart - Der Zug fährt los, das Gepäck gleich mit. Weil ein Mann die Abfahrt verpasste, sprang er auf einen Zug - ein Trittbrettfahrer im wahrsten Sinne des Wortes.

Ein 39 Jahre alter Mann ist bei einem Tempo von 160 Stundenkilometern auf dem Trittbrett eines Zuges mitgefahren. Der Mann hatte am Donnerstagabend am Stuttgarter Hauptbahnhof noch eine Zigarette geraucht, als der Zug mit seinem Gepäck losfuhr, wie die Polizei mitteilte. Aus Angst, seine Sachen zu verlieren, sei er auf das Trittbrett zwischen der schiebenden Lok am Ende des Zuges und dem letzten Waggon gesprungen. Erst nach 21 Kilometern Fahrt stoppte der Zug bei Vaihingen im Kreis Ludwigsburg.

Ein Zeuge hatte die Aktion beobachtet und die Polizei verständigt. Der Hubschrauber, der die Strecke absuchen sollte, konnte wieder abdrehen. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase
Vollgas im Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7-X": Die Forscher wollen jetzt fusionsrelevante Plasmen erzeugen. Die Forschungsanlage ist gerüstet für die zweite …
Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Haben Männer oder Frauen mehr Sexpartner? Und wie treiben es die Menschen in Deutschland am liebsten? Fragen, die jeden interessieren, über die aber kaum jemand spricht. …
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 

Kommentare