Haftbefehl in Kaiserslautern

Mann fährt mit Totem auf Beifahrersitz

Kaiserslautern - Bei der Kontrolle eines Autofahrers haben Polizisten in Kaiserslautern auf dem Beifahrersitz einen Toten entdeckt.

Der 34-Jährige hatte den Beamten laut Mitteilung erzählt, der Tote sei ein Bekannter, mit dem er am Vorabend viel Alkohol getrunken habe. Dann hätten sie sich getrennt, erst am Morgen habe er ihn stark betrunken gefunden und in sein Auto gebracht. Nach wenigen Minuten sei es zu der Verkehrskontrolle gekommen. Die Beamten hatten das Auto angehalten, weil ihnen die Fahrweise des Angetrunkenen seltsam vorkam.

Die Obduktion habe ergeben, Gewalt gegen den Hals sei die Todesursache gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Gegen den 34 Jahre alten Fahrer, der am Samstagmorgen gestellt wurde, erging Haftbefehl. Nach Angaben der Ermittler steht er im Verdacht, etwas mit dem Tod des Mannes zu tun zu haben. Weil sowohl der Verdächtige als auch der Tote dem US-Militär angehören, sind die US-Behörden für das weitere Verfahren zuständig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare