Haftbefehl in Kaiserslautern

Mann fährt mit Totem auf Beifahrersitz

Kaiserslautern - Bei der Kontrolle eines Autofahrers haben Polizisten in Kaiserslautern auf dem Beifahrersitz einen Toten entdeckt.

Der 34-Jährige hatte den Beamten laut Mitteilung erzählt, der Tote sei ein Bekannter, mit dem er am Vorabend viel Alkohol getrunken habe. Dann hätten sie sich getrennt, erst am Morgen habe er ihn stark betrunken gefunden und in sein Auto gebracht. Nach wenigen Minuten sei es zu der Verkehrskontrolle gekommen. Die Beamten hatten das Auto angehalten, weil ihnen die Fahrweise des Angetrunkenen seltsam vorkam.

Die Obduktion habe ergeben, Gewalt gegen den Hals sei die Todesursache gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Gegen den 34 Jahre alten Fahrer, der am Samstagmorgen gestellt wurde, erging Haftbefehl. Nach Angaben der Ermittler steht er im Verdacht, etwas mit dem Tod des Mannes zu tun zu haben. Weil sowohl der Verdächtige als auch der Tote dem US-Militär angehören, sind die US-Behörden für das weitere Verfahren zuständig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Am Dienstag ist Siebenschläfertag. Laut einer alten Bauernregel wird das Wetter der nächsten sieben Wochen gleich bleiben.
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Die Bronzeplastik wiegt 1,2 Tonnen, doch nun ist das Kunstwerk in Kiel spurlos verschwunden. Die Polizei hat einen Verdacht, aber noch keine Spur.  
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben

Kommentare