+
Vom Balkon der Londoner Tate Modern stürzte vergangenen Dienstag ein Mann in den Tod.

Unfall oder Selbstmord?

Mann fällt von Balkon der Tate Modern

London - Ein Mann ist im Londoner Museum Tate Modern vor den Augen Hunderter Menschen von einem Balkon in den Tod gestürzt.

Er stürzte am Dienstagnachmittag rund 30 Meter von der Terrasse des Mitgliedern der Tate vorbehaltenen Bereichs auf den Bürgersteig. Ob es sich um einen Unfall oder Selbstmord handelte, teilte die Polizei am Donnerstag nicht mit. Der Fall werde als „nicht verdächtig“ behandelt. Der Mann soll Ende 40 gewesen sein. Die Tate liegt direkt an der Themse, an deren Ufer am Tag des Unglücks bei bestem Wetter Hunderte Menschen saßen. Viele beschrieben ihren Schock später beim Internetdienst Twitter. „Das war das Traumatischste, das ich je gesehen habe“, schrieb etwa eine Twitter-Nutzerin. Die Tate Modern gehört zu den bekanntesten Museen weltweit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 
Einen kuriosen Fund haben Taucher unter einer Kanalbrücke in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen) gemacht: 45 geöffnete Tresore. In einigen waren sogar noch Unterlagen.
Taucher fischen 45 Tresore aus Kanal 

Kommentare