+
Wegen einer nicht erwiderten "Ghetto-Faust" rastete ein 41-jähriger Mann aus Kamen im Dortmunder Hauptbahnhof komplett aus. (Symbolfoto)

Ellbogenschlag gegen Polizisten

Mann flippt wegen "Ghetto-Faust" aus: Pfefferspray-Attacke auf Bahn-Mitarbeiter

Ein betrunkener Mann kommt nachts an den Infoschalter der Bahn und lässt sich eine Frage beantworten. Bedanken will er sich mit einer "Ghetto-Faust". Weil der Mitarbeiter die nicht erwidert, rastet er komplett aus.

Dortmund - Es gibt sicherlich verständlichere Gründe für einen Ausraster: Am Hauptbahnhof in Dortmund ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 41-Jähriger durchgedreht, weil ein Mitarbeiter der Bahn seine "Ghetto-Faust" nicht erwidern wollte.

Der betrunkene Mann hatte am Info-Point der Bahn eine Frage gestellt, die ihm der Mitarbeiter dort auch beantwortet hatte. Dafür wollte der 41-Jährige sich auf seine Weise bedanken - mit einer "Ghetto-Faust", ein Gruß bzw. eine Verabschiedung, bei der zwei Menschen ihre Fäuste sanft aneinander stoßen. 

Diese erwiderte der Mitarbeiter der Bahn aber nicht, was den betrunkenen Fragesteller derart erzürnte, dass er sein Gegenüber beleidigte, bedrohte und dann mit Pfefferspray attackierte, bevor er flüchtete. Wie der 41-Jährige dann noch einen Polizisten angriff und warum vier Beamte nötig waren, um in zu bändigen, lesen Sie auf wa.de*.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Ausbruch in Shisha-Bar hat Folgen für hunderte Schüler - R-Wert plötzlich weit über kritischem Bereich
Die Corona-Lage bleibt angespannt: In Göttingen gab es einen großen Ausbruch, Sterbefall-Statistiken alarmieren - und nun sind mehrere Polizisten erkrankt. 
Corona-Ausbruch in Shisha-Bar hat Folgen für hunderte Schüler - R-Wert plötzlich weit über kritischem Bereich
Karstadt droht Pleite: Viele Filialen sollen schließen – Tausende Mitarbeiter bangen um Arbeitsplätze
Aufgrund der Corona-Krise sollen rund 80 Filialen der Karstadt Kaufhof GmbH bundesweit dicht gemacht werden. In Hessen gibt es 19 Läden - etwa 3.000 Mitarbeiter bangen.
Karstadt droht Pleite: Viele Filialen sollen schließen – Tausende Mitarbeiter bangen um Arbeitsplätze
Deutschland-Wetter: Erster Hitze-Rekord steht an - dann die brutale Wende inklusive Sturm-Warnung 
Ein Wetter-Wechsel in Deutschland steht an: Der Start in den Juni wird richtig heiß - aber dann wird es auch chaotischer. 
Deutschland-Wetter: Erster Hitze-Rekord steht an - dann die brutale Wende inklusive Sturm-Warnung 
Die letzten Tage für den Autonomiestatus Hongkong? - Aktivist: "Die Lage eskaliert"
Das neue Sicherheitsgesetz in China stellt einen Wendepunkt für den Autonomiestatus Hongkongs dar. Zahlreiche internationale Politiker haben daran massive Kritik geübt.
Die letzten Tage für den Autonomiestatus Hongkong? - Aktivist: "Die Lage eskaliert"

Kommentare