+

Fliegertreffen unterbrochen

Mann bei Flugzeug-Unfall schwer verletzt

Tannheim - Großer Schreck am Rande des Fliegertreffens Tannkosh in Baden-Württemberg: Bei einem Unfall sind am Samstag ein Mann schwer und zwei weitere Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein einmotoriger Doppeldecker bei dem Treffen in Tannheim bei Memmingen zum Start abgehoben und setzte kurz danach wieder auf. „Dabei kam der Pilot von der Startbahn ab und streifte ein abgestelltes Kleinflugzeug“, sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt, die neben der abgestellten Maschine standen. Ein 65-Jähriger wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Die Unfallursache sei noch unklar, sagte der Sprecher. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sei eingeschaltet.

Bis Sonntag steigt auf dem Flugplatz das größte Treffen der Allgemeinen Luftfahrt in Europa, wie es beim Veranstalter heißt. Insgesamt werden rund 10.000 Besucher erwartet. Der Name des Treffens ist zusammengesetzt aus dem Ort Tannheim und der Stadt Oshkosh im US-Staat Wisconsin - dort findet das größte Fliegertreffen der Welt statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Winter läuft zur Hochform auf
Deutschland erwartet die kältesten Tage dieses Winters. Die Minustemperaturen wirken sich direkt auf das Leben von Mensch und Tier aus - im Positiven und im Negativen.
Der Winter läuft zur Hochform auf
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Nachdem ein Autofahrer ein drei Meter großes Loch in die Hauswand eines Einfamilienhaus gerissen hatte, wäre er womöglich fast entkommen - doch ein eindeutiges Indiz …
Auto kracht in Einfamilienhaus - Fahrer flüchtet
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe
Ein kalifornisches Ehepaar, das seine 13 Kinder unter grausamen Bedingungen gefangen gehalten haben soll, muss sich wegen weiteren Vorwürfen verantworten.
Horror-Ehepaar folterte 13 Kinder - Staatsanwalt erhebt noch mehr Vorwürfe

Kommentare