+

Fliegertreffen unterbrochen

Mann bei Flugzeug-Unfall schwer verletzt

Tannheim - Großer Schreck am Rande des Fliegertreffens Tannkosh in Baden-Württemberg: Bei einem Unfall sind am Samstag ein Mann schwer und zwei weitere Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein einmotoriger Doppeldecker bei dem Treffen in Tannheim bei Memmingen zum Start abgehoben und setzte kurz danach wieder auf. „Dabei kam der Pilot von der Startbahn ab und streifte ein abgestelltes Kleinflugzeug“, sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt, die neben der abgestellten Maschine standen. Ein 65-Jähriger wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Die Unfallursache sei noch unklar, sagte der Sprecher. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sei eingeschaltet.

Bis Sonntag steigt auf dem Flugplatz das größte Treffen der Allgemeinen Luftfahrt in Europa, wie es beim Veranstalter heißt. Insgesamt werden rund 10.000 Besucher erwartet. Der Name des Treffens ist zusammengesetzt aus dem Ort Tannheim und der Stadt Oshkosh im US-Staat Wisconsin - dort findet das größte Fliegertreffen der Welt statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare