+
Fotos vor dem Amtsgericht Kopenhagen: Dort ist ein Mann mit einem abgesägten Jagdgewehr erschossen worden.

Mit abgesägtem Jagdgewehr

Mann in Gericht in Kopenhagen erschossen

Kopenhagen - Mit einem abgesägten Jagdgewehr ist ein Mann in einem Gericht in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen am Dienstag erschossen worden.

Ein zweiter schwebte nach Polizeiangaben am frühen Mittag in Lebensgefahr. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Wie es zu der Schießerei in der Nähe des Rathausplatzes kam, ist noch unklar. Details wollte die Polizei im Laufe des Tages bekanntgeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Vier Tage nach einer Attacke auf Afrikaner in Friedland ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Eine Gruppe von Deutschen hatte zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst …
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Fast eineinhalb Jahre nach einem Banküberfall in Osthessen hat die Polizei einen Angestellten der Bank festgenommen.
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Öffentlicher Oralverkehr zur Mittagszeit in einer Berliner S-Bahn hat zu einer Schlägerei und einem Polizei-Einsatz geführt.
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Kommentare