Flucht vor Polizei

Mann hängt in Unterhose an der Hausfassade

Mönchengladbach - Nach einem Ausgang wollte ein 25-Jähriger nicht ins Gefängnis zurück. Als ihn die Beamten in der Wohnung seiner Mutter aufstöberten, flüchtete er - oder er versuchte es zumindest.

Nur mit Unterhose bekleidet hat sich der Mann aus Mönchengladbach von außen an eine Fensterbank geklammert, um seiner Festnahme zu entgehen. Die Beamten hatten erfolglos die Wohnung seiner Mutter durchsucht und wollten gerade abziehen, als sie die Fingerknöchel an der Fensterbank im ersten Stock bemerkten, berichtete ein Polizeisprecher am Freitag. Als der Gesuchte sich fallen ließ, sei ein Fahnder hinterhergesprungen und habe eine Flucht in Unterhose unterbunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun wurde er vor dem Landgericht Schwerin verurteilt.
Elfjährigen vergewaltigt: Urteil gegen falschen Polizisten
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angriff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Globaler Angriff mit Erpressungssoftware verursacht Chaos
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Künstler Manfred Kielnhofer hat seine Figuren "Wächter der Zeit" in Kassel während der documenta aufgestellt. Sie verschwinden aber immer wieder.
Statuen-Verwirrung in Kassel: Künstler lässt nicht locker
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien
München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: Kontrolleure haben in bayerischen Bäckereien Hygienemängel entdeckt. Doch die Verbraucher erfuhren davon nichts, wie …
Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Kommentare