Mann hält 122 Kaninchen auf Hochhausbalkon

Berlin - Mehr als 120 Kaninchen hat ein Mann in Berlin-Lichtenberg auf dem Balkon seiner Hochhauswohnung gehalten. Teilweise hätten sechs große Kaninchen in einem Käfig gelebt, der für höchstens zwei Tiere geeignet sei.

Das sagte Ursula Bauer von Aktion Tier Berlin. Insgesamt habe er auf dem im neunten Stock gelegenen Balkon 47 erwachsene Tiere und 75 Jungtiere gehalten. Die Kaninchen hätten sich kaum bewegen können und weder Rückzugs- noch Beschäftigungsmöglichkeiten gehabt, sagte die Biologin. Aufgrund der Enge und frustrierenden Langeweile sei es häufig zu blutigen Beißereien gekommen. “Wir haben stark abgemagerte, verfilzte, verletzte und kranke Tiere festgestellt“, sagte die Aktivistin von Aktion Tier. Außerdem hätten sich die unkastrierten Kaninchen permanent vermehrt. Am vergangenen Freitag zeigte Aktion Tier nach eigenen Angaben die “völlig aus dem Ruder gelaufene Zucht“ beim zuständigen Veterinäramt in Lichtenberg an.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Daraufhin habe der Amtstierarzt den gesamten Kaninchenbestand beschlagnahmt und in die Tiersammelstelle bringen lassen. Der 45-jährige Besitzer habe ein Tierhalteverbot erhalten, sagte Bauer. Der Hartz-IV-Empfänger sei in der Vergangenheit schon mehrfach negativ aufgefallen, als er mit seinen Kaninchenjungen auf dem Alexanderplatz oder im Park am Weißensee um Spenden gebettelt habe. Auch habe er die Tiere an Privatleute oder an Berliner Zoohandlungen verkauft.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Offenbach (dpa) - Nach einem kühlen und winterlichen Start in die Woche wird das Wetter in Deutschland nach und nach milder. Bis Montagabend dominiere noch kühle …
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
Seit Monaten wird der Twitter-User Adam Ellis angeblich von einem toten Kind heimgesucht. Bisher konnte er der Welt nur skizzierte Bilder und die Erlebnisse mit „Dear …
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Schockmoment während der Vorstellung: Eine 16-jährige Zirkusartistin ist im thüringischen Pößneck in die Tiefe gestürzt.
16-jährige Zirkusartistin stürzt vor Augen der Zuschauer in die Tiefe
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn hatte die Polizei alarmiert.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei

Kommentare