Polizei findet ihn

Wie Jesus am Kreuz: Mann im Wald an Baum genagelt

  • schließen

Albuquerque - Im US.Bundesstaat New Mexico hat die Polizei an einen Mann im Wald aufgefunden, der auf die selbe Art an einen Baum genagelt wurde, wie Jesus ans Kreuz. 

Berichten des Albuquerque Journal zufolge wurde in Albuquerque im US-Bundestaat New Mexico in einem Wald ein Mann aufgefunden, der, ähnlich wie Jesus ans Kreuz, an einen Baum genagelt wurde.

Der Polizei zufolge wurde der bislang unbekannte Mann am vergangenen Montag gegen 8.30 Uhr von Mitgliedern der städtischen Müllabfuhr gefunden.

Die Nägel sollen über sieben Zentimeter lang gewesen und durch seine Hände getrieben worden sein. Dennoch sei der Mann am Leben gewesen, hieß es im Bericht.

Angaben zu seiner Identität habe der Mann aber bislang nicht gemacht. Auch sagte er nicht, wer ihn an den Baum genagelt haben könnte.

Celina Espinoza, eine Sprecherin der Stadtpolizei, sagte der Zeitung: "Mann fand einen Mann, der geistig verwirrt schien und mit durchbohrten Händen vor dem Baum stand." Seine Hände hätten aber nicht geblutet, sagte Espinoza, trotz der langen Nägel in seinen Händen. 

Nachdem man den Mann vom Baum abgenommen hatte, habe man ihn ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung des Mysteriösen Falls beitragen können. 

kah

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare