+
In Hamburg wurde ein Mann in einem Hinterhof erschossen.

Straßenabschnitt gesperrt

Mann in Hamburger Hinterhof erschossen - Täter flüchtig

Hamburg - In einem Hinterhof ist ein Mann erschossen worden. Der Täter flüchtet. Die Polizei schließt eine Verbindung ins Rotlicht- oder Rockermilieu nicht aus.

In einem Hamburger Hinterhof ist ein Mann erschossen worden. Der Täter habe in der Nacht zum Samstag mehrfach auf den 55-Jährigen geschossen und sei auf einem Motorrad geflohen, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte hätten noch versucht, das Opfer wiederzubeleben, doch der Mann sei noch am Tatort gestorben.

Eine Sofortfahndung mit 16 Streifenwagen blieb erfolglos. Eine nähere Personenbeschreibung lag zunächst nicht vor, wie die Polizei angab. Auch zu dem Motorrad fehlten Hinweise. Um Spuren sichern zu können, wurde der Straßenabschnitt vor dem Haus bis Samstagmittag gesperrt. Der Leichnam wurde ins Institut für Rechtsmedizin gebracht. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Ob es sich um einen Vorfall im Rotlicht- oder Rockermilieu handelte, sagte die Polizei nicht. Auseinandersetzungen zwischen verfeindeten Rockerclubs beschäftigen die Hamburger Polizei und Justiz seit langem.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Rettungsschiffe haben Geräusche empfangen, die von dem seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Boot abgegeben worden sein könnten.
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten …
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein
Der Freiburger Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. betrifft auch Jugendamt und Pflegefamilie. Sie haben Vorwürfe des Versagens zurückgewiesen. Doch nun wird …
Jugendhelfer räumen Fehler im Mordfall um Hussein K. ein

Kommentare