Mann lässt Schwester verhungern - Bewährungsstrafe

Tübingen - Ein Mann hat aus Überforderung seine pflegebedürftige Schwester verhungern lassen und dafür nun eine Bewährungsstrafe bekommen.

Zwar sei der 50-Jährige zweifellos verantwortlich für den grausamen Tod seiner 46 Jahre alten Schwester, hieß es am Dienstag im Urteil des Landgerichtes Tübingen. Aber er habe sich nach Kräften um sie bemüht und sei letztlich einfach völlig überfordert gewesen.

Lange hätten die Richter darüber nachgedacht, ob eine so milde Strafe - nämlich zwei Jahre Haft auf Bewährung - dem Hungertod eines Menschen angemessen ist. “Aber wir waren der Meinung, dass der Angeklagte die Aussetzung zur Bewährung verdient“, sagte der Vorsitzende Richter Ralf Peters.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare