Mann lässt Schwester verhungern - Bewährungsstrafe

Tübingen - Ein Mann hat aus Überforderung seine pflegebedürftige Schwester verhungern lassen und dafür nun eine Bewährungsstrafe bekommen.

Zwar sei der 50-Jährige zweifellos verantwortlich für den grausamen Tod seiner 46 Jahre alten Schwester, hieß es am Dienstag im Urteil des Landgerichtes Tübingen. Aber er habe sich nach Kräften um sie bemüht und sei letztlich einfach völlig überfordert gewesen.

Lange hätten die Richter darüber nachgedacht, ob eine so milde Strafe - nämlich zwei Jahre Haft auf Bewährung - dem Hungertod eines Menschen angemessen ist. “Aber wir waren der Meinung, dass der Angeklagte die Aussetzung zur Bewährung verdient“, sagte der Vorsitzende Richter Ralf Peters.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande gab es offenbar mindestens eine Explosion. Die Polizei hat 19 Tote bestätigt.
Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt

Kommentare