+
Ein Mann hat im Jerichower Land versehentlich einen Waldbrand ausgelöst. Foto: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt-Nord

Zwei Hektar Wald verbrannt

Mann löst bei Unkrautbekämpfung Waldbrand aus

Möser (dpa) - Ein 40 Jahre alter Mann hat in Sachsen-Anhalt versehentlich zwei Hektar Wald abgebrannt. Der Mann wollte bei sommerlichen Wetter am Sonntag mit einem Gasbrenner Unkraut von seinem Gehweg in Körbelitz entfernen, wie die Polizei mitteilte.

Dabei habe sich zunächst eine kleine Grasfläche entzündet. Der 40-Jährige eilte daraufhin ins Haus, um einen Eimer Wasser zum Löschen zu holen.

Als er zurückkehrte, stand schon eine große Fläche samt Unterholz in Flammen - mit dem Wassereimer konnte er nichts mehr ausrichten. Stattdessen musste die freiwillige Feuerwehr mit 50 Kameraden ausrücken, um die Flammen zu löschen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei findet roten Ford am Straßenrand - Schock beim Blick in Wagen
Die Polizei findet einen roten Ford am Straßenrand - Als die Beamten in den Wagen schauen, sind sie geschockt. 
Polizei findet roten Ford am Straßenrand - Schock beim Blick in Wagen
Lastwagenfahrer fährt Verkehrsschild um - Polizei stoppt ihn... jetzt hat er ein großes Problem
Ein Lastwagenfahrer wird am frühen Montagmorgen von der Polizei gestoppt. Was sie bei ihm entdeckt, ist erstaunlich.
Lastwagenfahrer fährt Verkehrsschild um - Polizei stoppt ihn... jetzt hat er ein großes Problem
Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifik-Badeorte
Ob es am Klimawandel liegt oder nicht: Die Hurrikan-Saison im Pazifik ist dieses Jahr sehr intensiv. Jetzt sucht "Willa" Mexiko heim. Auch Ferienorte sind betroffen.
Hurrikan "Willa" bedroht mexikanische Pazifik-Badeorte
Streithähne halten mitten auf der Autobahn - dann wird's unfassbar brutal
Göttingen: Zwei Streithähne halten mitten auf der A7 in einer Notbucht - plötzlich wird es unfassbar brutal.
Streithähne halten mitten auf der Autobahn - dann wird's unfassbar brutal

Kommentare