+
Warum der Stier so üplötzlich angriff, ist bislang nicht bekannt (Symbolbild).

Mann auf öffentlichem Weg von Stier getötet

London - Ein Stier hat in England einen Mann auf einem öffentlichen Weg angegriffen und getötet. Zusammen mit seiner Frau war er auf einem Spaziergang und ging auf einem Fußweg, der über eine Weide führte.

Die 67 Jahre alte Ehefrau des 63-Jährigen wurde schwer verletzt, wie die Polizei in der Grafschaft Nottinghamshire mitteilte. Warum der Bulle plötzlich angriff und wie genau der Mann starb, soll in den kommenden Tagen untersucht werden. Das Ganze passierte bereits am Freitagabend bei Einbruch der Dunkelheit. Das Tier wurde nach Angaben der Polizei eingeschläfert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Ein Gerichtsurteil hat klargestellt: Wer Whatsapp nutzt, verstößt gegen geltendes Recht. Nun fürchten manche eine Abmahn-Welle. 
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Festnahmen bei Großrazzia gegen Mitglieder von Rockergruppe
Am Dienstag führten Polizei und Staatsanwaltschaft einen großen Schlag gegen die Rockergruppe „Osmanen Germania“ aus. Es kam zu fünf Festnahmen.
Festnahmen bei Großrazzia gegen Mitglieder von Rockergruppe
Ungewöhnliche Methode beschert Ex-Richter Bewährungsstrafe
Auch wenn es zum Erfolg führte, bescherte sein ungewöhnliches Vorgehen, um an ein Geständnis zu kommen, einem Ex-Richter nun eine Bewährungsstrafe.
Ungewöhnliche Methode beschert Ex-Richter Bewährungsstrafe
Als „Denkzettel“: Pflegerin zündet Haus von krebskranker Frau an
Angeblich sollte es ein „Denkzettel“ sein, weil sie schlecht über sie redete. Weil sie das Haus einer von ihr betreuten krebskranken Frau anzündete, muss sich eine …
Als „Denkzettel“: Pflegerin zündet Haus von krebskranker Frau an

Kommentare