+
Ein Foto vom Tatort. Mehr Bilder finden Sie auf mannheim24.de.

Bluttat in Mannheim

Mann vor Wache getötet! Verweigerte Polizei Hilfe?

Mannheim - Dramatische Szenen in Mannheim: Ein 20-Jähriger starb nach einer Messerstecherei direkt vor einer Polizeiwache. Verweigerten die Beamten die Hilfe?

Tödliche Messerstecherei in Mannheim: Am späten Donnerstagabend gerieten vor einer Polizeiwache in der Innenstadt mindestens fünf Männer aneinander. Der Streit eskalierte, ein 20-Jähriger wurde bei der Messerstecherei getötet, ein 44-Jähriger schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg des Polizeipräsidiums Mannheim haben die Ermittlungen aufgenommen.

Das sind die Fakten. Doch die Hintergründe sind bemerkenswert: Wie mannheim24.de berichtet, flehten die beiden Opfer noch um Hilfe. Laut Zeugenaussagen soll es fast fünf Minuten gedauert haben, bis den beiden panisch nach Hilfe schreienden Männern die Tür der Polizeiwache geöffnet wurde. Wie Zeugen gegenüber dem Portal weiter berichten, soll ein Beamter verängstigt die Tür gleich wieder geschlossen haben. Die Ermittler prüfen nun die Vorwürfe gegen die Polizisten. Die Wache soll zu dem Zeitpunkt nur von zwei Personen besetzt gewesen sein.

Wie die Staatsanwaltschaft laut mannheim24.de bestätigte, sind am Freitag mehrere Tatverdächtige gefasst worden.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter 0621/174-5555 zu melden.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.